Feuerwehr - Mosbach

"Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr"

Seit mehr als 25 Jahren besteht eine wunderbare Partnerschaft zwischen der Feuerwehr Wallau/ Lahn und der Feuerwehr Mosbach.

Aus diesem Grund haben wir unsere Partnerfeuerwehr zu einem Familiennachmittag, am Samstag, dem 13.06.2015, ab ca. 12.00 Uhr, nach Mosbach eingeladen. 

 

 

Das Bild entstand zum ersten Familiennachmittag am  08.09.2012

 

Die Freiwillige Feuerwehr Mosbach und sein Verein stellen sich vor:

Die Freiwillige Feuerwehr Mosbach ist die älteste Vereinigung unter den Vereinen in Mosbach.

1884 wurde die Feuerwehr das erste Mal urkundlich erwähnt. Eine bewegte Geschichte belegt das 130jährige Bestehen der Wehr, die im Laufe der Jahre unter der Führung folgender Wehrführer stand:

                um 1900              Pickart (Vorname unbekannt)

                1900-1939           Pickart, Friedrich

                1939-1944           Pickart, Otto

                1944-1965           Deubner, Albert

                1965-1972           Braun, Günther

                1972-1984           Zöller, Theo

                1984-1990           Melchior, Hans

                1990-1995           Gebhardt, Wolfgang

                1995-2013           Gorf, Hans-Georg

                seit 2013             Gorf, Anika

 

Viele Urkunden und Pokale schmücken das Vereinszimmer im Gerätehaus und lassen einen kleinen Einblick in den Leistungsstand der Wehr zu.

Die Feuerwehr Mosbach gliedert sich in:

-          die Einsatzabteilung

-          die Jugendfeuerwehr

-          die Alters- und Ehrenabteilung und

-          den Feuerwehrverein

Wie zur Gründungszeit haben sich die Feuerwehrleute auf ihre Fahne geschrieben, die Sicherheit der Bürger des Ortes zu gewährleisten und Schäden, welche durch Brände und Naturkatastrophen entstehen können, abzuwenden oder auf ein Mindestmaß zu beschränken. Hierfür engagieren sich alle Mitglieder auf verschiedenen Ebenen. Für den Schutz der Bürger ist die Einsatzgruppe unter der Leitung des Wehrführers zuständig. Dies setzt eine ständige Einsatzbereitschaft zu jeder Tages- und Nachtzeit voraus. Hierzu wurde sie von Seiten der Gemeinde im Laufe der Jahre ausgerüstet, um ihren Dienst sicher und effektiv zu gestalten. Vor dem zweiten Weltkrieg verfügte die Wehr nur über eine Handdruckspritze, die 1938 durch eine Motorpumpe ersetzt wurde.

In den 60iger Jahren bekam die Wehr einen Tragkraftspritzenanhänger, der 1977 durch ein Feuerwehrfahrzeug LF8 vom Typ Garant 30 abgelöst wurde. Diese Technik war in einer Garage beim Gemeindeamt untergebracht, da das alte Spritzenhaus, ein Holzbau in der Dorfmitte, 1968 werden Baufälligkeit abgerissen werden musste.

 

Ein LO 2002 A steht seit 1989 der Feuerwehr Mosbach bei Einsätzen zur Verfügung. Als das geländegängige Fahrzeug  in die Wehr kam war es noch ein Löschgruppenfahrzeug, aber dieses wurde von den Kameraden der Einsatzabteilung zu einem Schlauchwagen 1000 (1000m B-Schlauch) in Eigenleistung umgebaut. Im Jahr 2009 wurde eine Modernisierung für den Schlauchwagen im Wertumfang von 30 000 € durchgeführt. Das Fahrzeug wurde mit einem neuen Motor (Deutz), Servolenkung und neuen Bremsen ausgerüstet.

Im Jahr 1990 gab es als Geschenk von der Partnerfeuerwehr aus Wallau/ Lahn einen Mercedes LF 8, der auch noch zu Einsätzen, aber vorwiegend für die Jugendfeuerwehr genutzt wurde. Dieses Fahrzeug ging 1999 in den wohlverdienten Ruhestand und wurde von einem Iveco Magirus LF 8/6 abgelöst.

Seit 1984 bemühte sich die Feuerwehr Mosbach mit dem damaligen Rat der Gemeinde um einen Neubau eines Feuerwehrgerätehauses. Überwiegend durch Eigenleistung und unter Verwendung von privaten Baumaterialien wurde unter schwierigsten Bedingungen von den Kameraden der Feuerwehr Mosbach das neue Gerätehaus im Rohbau erstellt. Alle Kameraden, die ihre Arbeitskraft in unzählige Stunden der Freizeit für den Bau des Gerätehauses aufgebracht haben, sind namentlich auf einem großen Keramikkrug für die Nachwelt festgehalten wurden. Bei den Maurer und Putzarbeiten wurden wir von Studenten der Hochschule Weimar unterstützt. Durch die Wendezeit und die damit verbundenen politischen Umstrukturierungen in der Gemeinde dauerte es noch bis zum Jahr 1992 bis das Gerätehaus bezugsfertig, aber noch nicht vollendet war.

Im Jahr 2013 hat das Gerätehaus durch die Gemeinde Wutha-Farnroda neue Fenster bekommen. In diesem Zuge haben Kameradinnen und Kameraden in unzähligen Stunden den Vereinsraum ein neues Aussehen verpasst. Seien es die neuen Tapeten, der neue Fußboden oder die vielen kleinen Sachen die bei Renovierungsarbeiten so anfallen. Diese Umgestaltung wurde finanziell durch unseren Feuerwehrverein getragen.

Obwohl die Wehr der damaligen Zeit entsprechend mit Löschtechnik ausgerüstet war, musste der Ort doch einige Brände über sich ergehen lassen, welche mit dem Stand der heutigen Ausrüstung leicht zu bekämpfen gewesen wären.

Ein Hauptaugenmerk der Feuerwehrarbeit ist die Jugendfeuerwehr. Unter Leitung der einzelnen Wehrführer und Jugendfeuerwehrwarte wurden schlagkräftige Jugendgruppen gebildet, welche schon über Jahrzehnte das Rückgrat der Feuerwehr bilden. Dadurch können immer wieder Jugendliche die Reihen der Einsatzgruppe ergänzen und so die ständige Einsatzbereitschaft garantieren.

In der Alters- und Ehrenabteilung wird mit jenen Kameraden gearbeitet, welche den aktiven Dienst aus alters- und gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausführen können, aber deren Zuneigung zur Feuerwehr erhalten geblieben ist. Sie sind es, die mit den Vereinsmitgliedern vorwiegend den kulturellen Rahmen der Feuerwehr und dessen Verein bilden.

1990 gründete sich der Feuerwehrverein „FFw Mosbach e.V.“. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Brandschutz zu fördern und interessierten Bürgern die Möglichkeit zu bieten, aktiv oder inaktiv in den Reihen der Feuerwehr mitzuarbeiten. So gestaltet der Verein mit seinen Mitgliedern alle kulturelle Ereignisse des Dorflebens mit.

Am 04.03.1990 ging die Feuerwehr Mosbach eine Partnerschaft mit der Feuerwehr Wallau an der Lahn aus dem Bundesland Hessen ein. Diese Partnerschaft ist durch Paul Gorf und seinen Kriegsveteranen Walter Velte zustande gekommen. Erfreulich ist es zu wissen, dass über den Feuerwehralltag hinaus auch viele persönliche Freundschaften geschlossen wurden. In den letzten Jahren haben wir immer wieder unsere Partnerschaft durch Partnerschaftstage, sei es in Wallau oder in Mosbach, vertieft. Und wir können wirklich stolz sein, dass wir im Jahr 2015 „Silberne Hochzeit“ also 25 Jahre Partnerschaft Wallau/ Mosbach feiern können.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Mosbach mit seinen Mitgliedern stellt sich auch in Zukunft allen Anforderungen unter dem Leitspruch der Feuerwehren:

 

Der Gemeinde zum Schutz,

dem Feuer zum Trutz,

Gott zur Ehr,

dem Nächsten zur Wehr.

Termine:

Keine Termine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.